Aktuelle Studie: Mehr als zwei Drittel stört achtlos weggeworfener Abfall

„Mich ärgert es, wenn Menschen gedankenlos Abfall wegwerfen.“ Dieser Aussage stimmen in einer aktuellen Studie von Hasslinger Consulting, die von „Reinwerfen statt Wegwerfen“ in Auftrag gegeben wurde, 69 % der Befragten zu. Im Rahmen einer Repräsentativerhebung wurden 1001 Östereicherinnen und Österreicher ab 14 Jahren online rund um die Themen Anti-Littering, Umweltverschmutzung und die Bekanntheit der Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ befragt.

Für einen Großteil der Befragten sind die Abfallentsorgung sowie die Sauberkeit auf öffentlichen Plätzen und Umweltschutz generell wichtige Themen. Mittels Schulnotensystem bewerten 90 % der Studienteilnehmerinnen und Teilnehmer die Abfallentsorgung mit 1 („sehr wichtig“) oder 2. Bei der Sauberkeit auf öffentlichen Plätzen sind es 89 %. Umweltschutz generell wird von 86 % mit 1 oder 2 benotet.

Als auf öffentlichen Plätzen besonders störend werden – in dieser Reihenfolge – Verpackungsabfälle, Hundekot, überquellende Abfallbehälter, Plastiksackerl und Zigarettenstummel wahrgenommen. 

Erfreulich ist, dass 85 % der Teilnehmenden die Frage „Ist Österreich ein sauberes Land?“ mit „Ja“ beantworten. Österreich wird, im Vergleich zu Deutschland, Spanien, Griechenland und Italien, als sauberes Land wahrgenommen. Lediglich die Schweiz schätzen mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer, nämlich 62 %, als sauberer ein.

70 % sind der Meinung, dass mehr Mistkübel die Menschen dazu bringen Abfall nicht achtlos wegzuwerfen. 65 % sagen, dass dieses Ziel mit Projekten in Gemeinden oder Schulen verwirklicht werden kann und 42 % geben an, dass mehr Informationen über die Medien dazu beitragen können, dass Menschen ihre Abfälle nicht achtlos auf öffentlichen Plätzen und in der Natur, sondern fachgerecht, entsorgen. 

Die Ergebnisse zeigen wie hoch der Stellenwert von Bewusstseinsbildung im Bereich Anti-Littering nach wie vor ist. „Reinwerfen statt Wegwerfen“ hat sich genau dieser Aufgabe verschrieben. 

Mehr Daten & Fakten