Erfreuliche Zwischenbilanz bei „Reinwerfen statt Wegwerfen“

Am 21. Mai 2012 fiel mit der Pressekonferenz der Startschuss für die Bewusstseinsbildungs-Kampagne „Reinwerfen statt Wegwerfen“.

 

 

 

 

 

Vom Start weg gelang es, durch breit angelegte Aktivitäten große Aufmerksamkeit zu erzielen. Die viel versprechende Zwischenbilanz:

  • Medien

    • redaktionelle Präsenz in bundesweiten Tages- und Wochenmedien sowie in Regionalmedien
    • Hörfunkspots auf Ö3: durchschnittliche Reichweite von 2,62 Mio. Hörer
    • Inserate in 129 österreichischen Regionalmedien
    • medienwirksame Auftritte mit diversen Bürgermeistern, UmweltlandesrätInnen sowie Bundespräsident Dr. Heinz Fischer

  • Neue Medien

    • Website www.reinwerfen.at: bereits über 26.000 Seitenaufrufe
    • eigene Facebook-Seite mit über 550 Fans, die wiederum ca. 110.000 Freunde haben
    • Online-Gewinnspiel mit über 5.500 Teilnehmern

  • Eventeinsätze

    • Knapp 20 besuchte Events
    • Über 300.000 erreichte Besucher

  • Streetpromotions

    • Über 15.000 erreichte Autofahrer

  • Projekt-Fördermanagement

    • 17 geförderte und anderweitig unterstützte Projekte

Ergebnis: Die Kampagne hat über 7,3 Mio. mögliche Kontakte generiert! Eine beachtliche Leistung, die ein großes Dankeschön an alle Projektpartner und Jeden, der für ein sauberes Österreich einsteht, verdient.