„Reinwerfen statt Wegwerfen“ hält Ski-WM in Schladming sauber

Für „Reinwerfen statt Wegwerfen" startet das Anti-Littering-Jahr 2013 mit der Präsenz auf einem Großevent. Im Rahmen der FIS Alpine Ski WM 2013 in Schladming wird die Initiative bei einer der wichtigsten Veranstaltungen Österreichs präsent sein und die Veranstalter bei der Umsetzung eines nachhaltigen Events unterstützen.

Die Ski-WM ist nicht nur ein Sportevent der Sonderklasse. Mit 300.000 erwarteten BesucherInnen wird die Großveranstaltung auch zum Umweltthema. Zig-Tonnen Abfälle müssen gesammelt und einer umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.

Damit die Eventbesucher ihren Abfall in die dafür vorgesehenen Behälter werfen, tritt „Reinwerfen statt Wegwerfen" mit verschiedenen Aktivitäten auf den Plan. 500 zweisprachig ausgeführte, eigens gebrandeten Abfallbehälter werden in Kooperation mit der ARA auf dem WM-Gelände aufgestellt. Zusätzlich werden auch die „City Cleaner“ in Schladming unterwegs sein, auf das Thema aufmerksam machen und die Besucher bei der korrekten Entsorgung unterstützen. Mit der Verteilung von mobags auf den Parkplätzen sorgen sie außerdem dafür, dass auch nach den Rennen der Müll nicht auf den Straßen landet.
Mit dem Einsatz in Schladming startet auch das Winter-Gewinnspiel von „Reinwerfen statt Wegwerfen“. Zu gewinnen gibt es für die Wintersaison 2013/14 tolle Preise rund ums Skifahren:

  • 5 x 1 Ski-Tag für zwei Personen mit Ski-Star Michael Walchhofer
  • 1 Ski-Wochenende im Falkensteiner Hotel Schladming
  • 25 x 2 Tagesskipässe für Schladming

 Weitere Informationen zum Gewinnspiel folgen unter www.reinwerfen.at und www.facebook.com/reinwerfen.