Ausgezeichnete Abfallberatung

Es zählen Engagement, Nachhaltigkeit und Kreativität: Jedes Jahr holt die ARA die besten Projekte aus der heimischen Abfallberatung und deren Initiatoren vor den Vorhang. Die heurigen Top-Auszeichnungen im Rahmen der Preisverleihung zum „ARA Abfallberater/in des Jahres“ gingen an Projekte aus Oberösterreich, Wien und Osttirol. 

Auch "Reinwerfen statt Wegwerfen" zeichnete im Rahmen der Preisverleihung am 3. Oktober in Wien in zwei Sonderkategorien aus:

Sonderpreis „Reinwerfen statt Wegwerfen“:
Beim Thema Littering denken viele nur an Getränkeverpackungen, Plastiksackerln oder Jausenpapiere. Zigarettenstummel jedoch sind das stückmäßig größte Littering-Problem. Gerhard Lusser vom Abfallwirtschaftsverband Osttirol hat mit seinem Projekt „Tschick-Challenge“ eine Aktion gestartet. Als Auszeichnung erhielt Lusser dafür den Sonderpreis „Reinwerfen statt Wegwerfen“.

Sonderpreis „Lebensmittel sind kostbar“: 
Gerhard Lusser punktete gleich ein 2. Mal mit einer durchdachten Aktion, die ihm auch den Sonderpreis „Lebensmittel sind kostbar“ einbrachte. Während viele Konsumenten zuhause auf eine Reduktion von Lebensmittelabfällen achten, lässt diese Disziplin im Urlaub manchmal nach. Gemeinsam mit dem Verband der Privatzimmervermieter Tirols hat der Abfallberater im Zuge des Projekts „Der beste Rest – für ein Abschiedsfest“ ein umfassendes Informations- und Maßnahmenpaket geschnürt, um Lebensmittelverschwenung zu vermeiden und Verpackungen einzusparen. 

WIR GRATULIEREN ALLEN PREISTRÄGERiNNEN:

Kategorie: Abfallvermeidung
1. Platz
„Müllvermeidungs-Dingsda“
Ingrid Pirgmayer (MA 48)

2. Platz
„Nachhaltigkeitsregale für Umwelt-Werkstatt-Schulen“
Beatrice Safran-Schöller
Silke Grubelnik
Erich Prattes (AWV Deutschlandsberg)

3. Platz
„BACKCUP – Der Mehrweg-Pfandbecher für Graz“
Verena Königshofer
Christopher Lindmayr
Verena Kassar (Stadt Graz/Dekagramm)

Kategorie: Getrennte Sammlung und Verwertung von Verpackungen
1. Platz
„Abfallentsorgungsservice für die Wohnanlage Fontana“
Margit Überegger (BAV Freistadt)

2. Platz
„Elmar Müllmo´s Zauberfabrik“
Beatrice Safran-Schöller
Silke Grubelnik
Erich Prattes (AWV Deutschlandsberg)

3. Platz
„Getrenntes bleibt getrennt“
Silvia Thor (GV Gmünd)

Sonderpreis: Reinwerfen statt Wegwerfen
„Tschik-Challenge“
Gerhard Lusser (AWV Osttirol)

Sonderpreis: Lebensmittel sind kostbar
„Der beste Rest für ein Abschiedsfest “
Gerhard Lusser (AWV Osttirol)

Kategorie: persönliches Langzeitengagement
Josef Krobath (AWV Leibnitz)