CITO-Event (Cache In Trash Out)

Gefördert

  • Kooperationspartner: muggelfrei.at
  • Ort: Innsbruck, Tirol
  • Datum: 26.04.2014 bis 26.04.2014
  • Homepage

Beschreibung

Bei diesem CITO-Event wird der Umweltschutz großgeschrieben: Engagierte Geocacher treffen sich in Natters, um die Region vom Unrat zu befreien.

"Geocaching" ist eine moderne Schnitzeljagd mit GPS-Gerät. Dabei sucht man in der Natur versteckte "Schätze", bei denen es sich in der Regel um wasserdichte Behälter mit einem Logbuch und einigen Tauschgegenständen handelt. Nun gibt es neben den traditionell versteckten Geocaches auch sogenannte "Events". Das sind Treffen, bei denen sich gleichgesinnte austauschen und gemeinsam Zeit verbringen können. Eine besondere Form dieser "Geocaching Events" ist das sogenannte "CITO" (=Cache In Trash Out). Dabei steht der Umweltgedanke im Vordergrund: Wir als Geocacher möchten natürlich unser "Spielfeld", die Natur, sauber halten. Daher gibt es regelmäßige Treffen, bei denen die Teilnehmer gemeinsam geocachen gehen und gleichzeitig ausgerüstet mit Müllsack und Greifwerkzeugen den Müll unterwegs einsammeln. Einmal im Jahr findet im April das "CITO Weekend" statt, dabei werden auf der ganzen Welt Aktionen wie diese durchgeführt. Mehr Infos über "Cache In Trash Out" gibt es hier !

Ziele/Zielgruppen
Die Wälder und Wiesen im ganzen Gemeindegebiet Natters werden vom Unrat befreit. Diese Aktion spricht theoretisch alle Geocacher weltweit an. Es werden erfahrungsgemäß neben den ortsansässigen Geocachern auch geocachende Touristen und Geocacher aus den benachbarten Bundesländern teilnehmen.

Zeitverlauf / Geplante Vorgehensweise / Erwartete Ergebnisse
Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Gasthaus Eichhof. Die Teilnehmer werden in drei Gruppen aufgeteilt und laufen drei Routen (siehe angehängtes Bild). Jede Gruppe bekommt Ausrüstung (Greifer, Säcke, Handschuhe) und hat unterwegs die Möglichkeit, die vollen Säcke an mit der Wasserwacht abgestimmten Plätzen abzustellen. Den Abtransport übernimmt die Tiroler Wasserwacht.

Nachhaltigkeit
Geocaching erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit, was natürlich auch die Zielgruppe immer größer werden lässt. Erfahrungsgemäß kommen neben den einheimischen Geocachern auch Geocacher aus den benachbarten Bundesländern und zufällig in Tirol anwesende, geocachende Touristen. Geocacher sind generell sehr naturverbunden und umweltbewusst, daher möchten wir diese Grundsätze, die wir als Geocacher haben, nach außen tragen. Die lokale Presse ist über diese Aktion informiert. Außerdem wird die Aktion auf der Seite www.muggelfrei.at prominent platziert: www.muggelfrei.at/projekte/cache-in-trash-out/fight-the-invasion/