Kindersicherheitsolympiade in Jedenspeigen

Gefördert

  • Kooperationspartner: G.V.U. Bezirk Gänserndorf
  • Ort: Hohenruppersdorf, Niederösterreich
  • Datum: 24.05.2013 bis 24.05.2013
  • Datum: 13.12.1901 bis 13.12.1901
  • Personaleinsatz: 8
  • Homepage

Beschreibung

An der Kindersicherheitsolympiade - der Safety Tour 2013 des Zivilschutzverbandes - in Jedenspeigen nehmen rund 550 Volksschulkinder aus den Bezirken Gänserndorf, Hollabrunn, Korneuburg und Mistelbach teil, die sich für den Einzug ins große Landesfinale qualifizieren wollen.  

Der G.V.U. Bezirk Gänserndorf ist mit einem Stand vertreten und bringt den Kindern mit verschiedenen Spielen wie Müllweitwerfen in die richtigen Tonnen, dem Abfalltastspiel oder dem Müllpuzzle die Themen Abfalltrennen und –vermeiden sowie die Problematik des Müllaufkommens bei Großveranstaltungen näher.

Die City Cleaner von „Reinwerfen statt Wegwerfen“ werden bei der Veranstaltung anwesend sein und die Kinder auf die Thematik des Wegwerfens hinweisen.

Die Veranstaltung beginnt mit einer großen Eröffnung um 9 Uhr und endet mit der Siegerehrung zu Mittag. 

Neben den Kindern als große Zielgruppe sind auch Vertreter des NÖ Zivilschutzverbandes und verschiedener anderer Organisationen vor Ort vertreten.

Über die Veranstaltung wird in diversen lokalen Medien berichtet.

Ziel ist es, in spielerischer Aufarbeitung den Kindern die Themen Abfallvermeiden, -trennen und -wegwerfen) näher zu bringen.
Zielgruppe sind hauptsächlich die teilnehmenen Volksschulkinder, aber auch ihre Betreuer, mitreisende Eltern und Vertreter der anderen teilnehmenden Organisationen.

Die Kinder können im Laufe der Veranstaltung den G.V.U.-Stand besuchen und mehrere Abfall-Spiele (Müllweitwerfen in die richtige Tonne, Abfallstastspiel, Abfallpuzzle usw.)  ausprobieren. Wer den Stand besucht hat, bekommt ein Give away. Währenddessen sind die City Cleaner am Gelände unterwegs und machen auf den G.V.U.-Stand aufmerksam.

Es können damit rund 550 Kinder im Volksschulalter und ihre Betreuer, Eltern und die Teilnehmer anderer Organisationen erreicht werden. In Form von Spielen lernen die Kinder etwas über die Themen Abfallvermeidung und -trennung. Außerdem sehen sie selbst, wieviel Abfall bei einer solchen Großveranstaltung anfällt und wie sich ein mögliches achtloses Litterung auf die Umwelt auswirkt.

Zielerreichung

Die Kinder, ihre Betreuer und auch die Organisatoren waren sehr interessiert an dem Angebot des G.V.U.-Standes

Nachhaltigkeit

Da es sich bei der Zielgruppe um Kinder handelte, die auch in den Schulen von den Abfallberaterinnen, die sich vor Ort befanden, betreut werden, kann man die Nachhaltigkeit dieser Veranstaltung als sehr hoch bezeichnen.

Wieviele Personen konnten mit der Aktion erreicht werden: 600

Kosten-Nutzen-Relation

Der Nutzen überwiegt im Verhältnis zu den Kosten und dem Personalaufwand bei weitem.