Reinwerfen statt Wegwerfen - gemeinsam für ein sauberes Prägraten a.G.!

Gefördert

  • Veranstalter: Gemeinde Prägraten a.G.
  • Ort: Prägraten am Großvenediger, Österreich
  • Datum: 09.05.2018 bis 09.05.2018
  • Datum: 09.05.2018 bis 09.06.2018
  • Anzahl der Teilnehmer: 80
  • Gesammelte Abfallmenge gesamt (nach 60l Säcken): 6
  • Gesammelte Abfallmenge Restmüll (nach 60l Säcken): 5
  • Gesammelte Abfallmenge gemischte Verpackungen (nach 60l Säcken): 1
  • Homepage

Beschreibung

Unter dem Motto „Reinwerfen statt Wegwerfen“

 

wird auch in diesem Jahr wieder ein Aktionstag in Prägraten a.G. gestartet. Am 09. Mai 2018 werden wir wieder gemeinsam mit unseren Volksschul- und Kindergartenkindern (die Bewohner von morgen!) und hoffentlich vielen weiteren fleißigen Helfern unserer Ortschaft auf Vordermann bringen! Die Freiwillige Feuerwehr Prägraten und die Bergwacht werden uns dabei wieder tatkräftig unterstützen. Die Helfer werden in Gruppen eingeteilt und mit den Fahrzeugen der FF Feuerwehr in jeweils einen unserer Ortsteile befördert, um die Natur vom Abfall zu säubern.

 

Vorab informiert uns ein Verantwortlicher des Abfallwirtschaftsverbandes Osttirol in einem Vortrag über die Thematik. Die Aktion soll das Umweltbewusstsein unserer Dorfbewohner fördern und somit möglichst viele unserer Mitbürger erreichen, um auch nachhaltig eine Verhaltensänderung im Umgang mit „sorglos Weggeworfenem“ zu erzielen.

Zielerreichung

Mittels Veröffentlichung in lokalen Zeitungen, im Facebook und in unserer Gemeindezeitung können wir viele verschiedenen Zielgruppen erreichen. Dadurch das die Abfallmenge im Vergleich zum Vorjahr weniger geworden ist, ist der Erfolg auch messbar.

Nachhaltigkeit

Dadurch, dass wir die Aktion auch mit Bildmaterial in unserer eigenen Gemeindezeitung veröffentlicht haben, sind alle Mitbürger unserer Gemeinde darüber informiert. Auch die Gäste unserer Ortschaft können so erreicht werden, denn oftmals ist es so, dass auch diese in ihrer Unterkunft die Gemeindezeitung "Venedigerblick" gern lesen. Vielleicht geht so der ein oder andere Wanderer rücksichtsvoller und aufmerksamer mit der Natur um; auf seinem Weg zur nächsten Almhütte.

Wieviele Personen konnten mit der Aktion erreicht werden: 1200

Bildergalerie