Tirol klaubt auf!

Gefördert

  • Veranstalter: Abfallwirtschaft Tirol Mitte
  • Ort: Schwaz, Tirol
  • Datum: 05.03.2018 bis 31.05.2018
  • Datum: 08.03.2018 bis 21.06.2018
  • Anzahl der Teilnehmer: 7
  • Gesammelte Abfallmenge gesamt (nach 60l Säcken): 6600
  • Gesammelte Abfallmenge Restmüll (nach 60l Säcken): 1452
  • Gesammelte Abfallmenge gemischte Verpackungen (nach 60l Säcken): 5148
  • Homepage

Beschreibung

Tirol klaubt auf! - dieser prägnante tiroler Projekttitel soll motivieren, aktivieren und das Gemeinschaftsgefühl bei den unterschiedlichen Aktionen in den Vordergrund stellen.

Dazu gibt es neu gestaltete Plakate, Inserate etc., die konzentriert das Wesentliche der Aktion mit dem Spruch "Tirol klaubt auf!" und auffallenden Motiven hervorheben.

Natürlich werden allen Teilnehmenden Materialien für die Aktionen zur Verfügung gestellt wie z.B. Sammelsäcke, Handschuhe und FL- Zangen, die von der Lebenshilfe produziert werden und zum Selbstkostenpreis bei der ATM bestellt werden können. Ausgeliefert wird das Material von den ATM-Abfallberatern, die bei der Planung bzw. beim Ablauf der FL-Aktion behilflich sein können.

Zielerreichung

Die Kampagne TIROL KLAUBT AUF motivierte rund 7.000 Personen in 64 Gemeinden, sich bei der Flurreinigung für eine saubere Natur und ein ordentliches Ortsbild zu engagieren. Die Kampagne wurde in drei Bezirken umgesetzt, in denen rund 390.000 Menschen leben. Mit dieser Aktion ist es gelungen, der schon weithin bekannten Flurreinigungsaktion wieder einmal einen frischen Anstrich zu verleihen und durch gezielte Maßnahmen verstärkt einzelne Zielgruppen einzubinden und anzusprechen.

Nachhaltigkeit

1. Durch den Einsatz von Maßnahmen im Online- Bereich gab es z.B. erstmals eine eigene Landingpage für die Flurreinigung und einen Uploadbereich für die Dokumentation TIROL KLAUBT AUF im Internet. 2. Schulkinder gehören erfahrungsgemäß jedes Jahr zu den aktivsten und fleißigsten Flurreinigern. Viele Lehrpersonen und kommunale Abfallberater nutzten die Gelegenheit, um vorab Unterrichtseinheiten zum Thema Littering zu gestalten und dann mit den Kindern selbst auf den Spuren des Saubären zu wandeln - und diese zu beseitigen. Zum Ausmalen wurden eigens Kritzelbücher mit Ant-Littering-Bezug entworfen, illustriert und an den Schulen verteilt. Außerdem wurde ein Gewinnspiel ausgerufen: Alle Volksschulklassen, die an der Flurreinigung teilgenommen haben, hatten die Chance auf einen Besuch am Erebnisbauernhof.

Wieviele Personen konnten mit der Aktion erreicht werden: 7

Bildergalerie