"Reinwerfen statt Wegwerfen" - Anti-Littering Kampagne der Stadtbetriebe Steyr GmbH - Jahresprojekt 2018

Gefördert

  • Kooperationspartner: Stadtbetriebe Steyr GmbH
  • Ort: Steyr, Oberösterreich
  • Datum: 01.02.2018 bis 31.12.2018
  • Personaleinsatz: 9
  • Homepage

Beschreibung

Das Thema „Anti-Littering“ soll heuer zum fünften Mal, gemeinsam mit der Initiative Reinwerfen statt Wegwerfen, in Steyr bekannt gemacht werden. Mit dem Jahresprojekt möchten wir die Bürgerinnen und Bürger über das Thema Anti-Littering informieren und direkt mit den Bewohnern der Stadt Steyr in Kontakt treten.

 

Der Fokus des Jahresprojektes 2018 liegt auf:

• Bewusstseinsbildung

• Öffentlichkeitsarbeit

• Aktionswoche „Steyr putzt“ und einzelne Aktionsveranstaltungen zum Thema Anti-Littering

• Aufklärung und zielgerichtete Motivation der jeweiligen Zielgruppen

 

Beim Projekt „Reinwerfen statt Wegwerfen“ der Stadtbetriebe Steyr soll der Fokus im Jahr 2018 verstärkt auf Bewusstseinsbildung direkt bei den Bürgerinnen und Bürgern liegen. Mit Aktionen und Veranstaltungen im Stadtgebiet von Steyr sollen die Zielgruppen Erwachsene, Kinder und Jugendliche gleichermaßen erreicht werden. Der Fokus wird auf dem Thema Anti-Littering liegen. Informationen zum Thema Abfalltrennung sollen vermittelt werden. Das Abfall-Trennspiel, bei dem die Besucherinnen und Besucher ihre Kenntnisse zum Thema Abfalltrennung testen können, soll auch wie in den letzten Jahren zum Einsatz kommen. Es sollen Informationsmaterialien und Give aways zum Thema verteilt werden, um die Aktion in Erinnerung zu behalten.

Um eine große Anzahl an Personen zu erreichen, wird gezielt Öffentlichkeitsarbeit zum Thema betrieben. Im besten Fall und nach Möglichkeit finden die Veranstaltungen in Kooperation mit Vereinen oder sonstigen Organisationen statt, um Multiplikatoren gewinnen zu können.

 

Da die Aktionswoche „Steyr putzt“ bei den Bürgerinnen und Bürgern bestens bekannt ist und maßgeblich für eine saubere Stadt verantwortlich ist, wird von 13. bis 20. April 2018 wieder eine Flurreinigungsaktion organisiert. Es werden in etwa 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

Die City Cleaner Maskottchen der Initiative Reinwerfen statt Wegwerfen sollen, wenn möglich, bei Veranstaltungen mit dabei sein.

Zielerreichung

Da die Aktion "Steyr putzt" sehr bekannt ist und von einer sehr aufwändigen Medienberichterstattung begleitet wird können sehr viele Personen mit der Aktion erreicht werden. Durch die Teilnahme der Initiative RSW konnte ein zusätzlicher Fokus auf "Anti-Littering" gelegt werden. Der Bekanntheitsgrad von RSW ist in Steyr ebenfalls sehr hoch. Insbesondere Kinder und Jugendliche kennen das City Cleaner Maskottchen bereits sehr gut. Bei Schulworkshops wird häufig nach der Initiative RSW gefragt bzw. das Maskottchen vorgezeigt und die Kinder erkennen dieses in einem Großteil der Schulen und wissen sogar noch bei welcher Aktion sie das Maskottchen gesehen haben.

Nachhaltigkeit

Die nachhaltige Wirkung des Projekts kann hoch eingeschätzt werden. Durch die aktive Mitarbeit der Bevölkerung bei der Reinigung des Stadtgebiets und der Naherholungsgebiete und einer hohen Beteiligung von Schulen, Kindergärten und Vereinen wird das Bewusstsein zum Thema "Anti-Littering" gestärkt. Durch die Spendenaktion im Rahmen von Steyr putzt hat das Projekt einen zusätzlichen sozialen Mehrwert bekommen.

Wieviele Personen konnten mit der Aktion erreicht werden: 3000

Kosten-Nutzen-Relation

Das Kosten-Nutzen Verhältnis war ausgeglichen.