Flurreinigung mit Kindergarten und Volksschule 2.0

Gefördert

  • Veranstalter: Gemeinde Prägraten a. G.
  • Ort: Prägraten a. G., Tirol
  • Datum: 12.06.2015 bis 19.06.2015
  • Datum: 19.06.2015 bis 26.06.2015
  • Anzahl der Teilnehmer: 75
  • Gesammelte Abfallmenge gesamt (nach 60l Säcken): 8

Beschreibung

Auf Nachfrage der Volksschüler wurde dieses Jahr wieder eine Flurreinigung mit den Kindergartenkindern und den Volksschülern von Prägraten organisiert

Nach einer kurzen Erklärung mit Dias und einer Abfrage, was vom letzten Jahr noch in Erinnerung ist, werden die Schüler und Kindergarten-Kinder in Gruppen eingeteilt. Mit den Feuerwehrautos werden sie dann zu ihren Einsatzorten gefahren und gehen müll-sammelnd zum Ausgangspunkt (Schulhof) zurück. Anschließend wird noch besprochen, was die einzelnen Gruppen gefunden haben und die Kinder in die Freizeit entlassen.

Ziele/Zielgruppen
Neben dem Vergleich, ob mehr oder weniger weggeworfen wurde (durch den Vergleich zum Vorjahr) als letztes Jahr, wird auch festgestellt, wie viel von der Wissensvermittlung des letzten Jahres erhalten blieb.

Nachhaltigkeit
Dadurch, dass diese Aktion jetzt jährlich durchgeführt wird, sollte doch ein "Erziehungseffekt" auch bei den Eltern und anderen Erwachsenen eintreten.

Zielerreichung

Es wurde viel weniger Abfall vorgefunden als letztes Jahr bei der Flurreinigung. Das liegt auch daran, dass nun die Gemeinde und andere Organisationen (Feuerwehr und andere Vereine) von sich aus Müll, der entdeckt wird, auch bereits unterm Jahr einsammeln. So kann besonders in der Gemeinde Prägraten festgestellt werden, dass auch Erwachsene das Thema Littering stärker wahrnehmen.

Nachhaltigkeit

Durch die Berichterstattung und die Unterstützung der Feuerwehr und des Bürgermeisters bekommt diese Aktion für die Kinder eine besondere Bedeutung und wird natürlich auch stärker an die Erwachsenen in ihrem Umfeld kommuniziert.

Wieviele Personen konnten mit der Aktion erreicht werden: 700

Feedback

In Planung ist, auch die Verwandschaft der Kindergartenkinder und Volksschüler bei der nächsten Aktion einzubinden.