Wir alle für eine saubere Gemeinde

Gefördert

  • Veranstalter: Gemeinde Assling
  • Ort: Assling, Tirol
  • Datum: 24.03.2014 bis 30.04.2014
  • Datum: 26.04.2014 bis 26.04.2014
  • Anzahl der Teilnehmer: 50
  • Gesammelte Abfallmenge gesamt (nach 60l Säcken): 4800
  • Homepage

Beschreibung

Engagierte Bürger/innen machen sich gemeinsam auf, unsere schöne Gemeinde von Unrat zu säubern.

Diese Aktion wurde in der Gemeinde Assling zum ersten Mal im Jahr 2011 und gleich mit großem Erfolg durchgeführt. Die Asslinger Vereine laden Jung und Alt ein, sich an diesem Frühjahrsputz zu beteiligen und gemeinsam wird sämtlicher Müll, der auf Feldern, im Wald, an Bachläufen, Böschungen usw. unbedacht oder zum Teil auch absichtlich falsch entsorgt wurde, gesammelt. Als kleines Dankeschön lädt die Gemeinde zum Abschluss alle auf ein Getränk ein.

Ziele/Zielgruppen
Ziel dieser Aktion ist es, gemeinsam für ein gepflegtes Ortsbild zu sorgen und damit quer durch alle Altersgruppen die Gemeindebürger für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu begeistern, um damit die ohnehin schon sehr hohe Lebensqualität zu erhalten bzw. noch zu erweitern.

Nachhaltigkeit
Mit dem gemeinsamen Frühjahrsputz soll innerhalb der Bevölkerung nachhaltig eine Bewusstseinsbildung in Bezug auf unsere Umwelt gefördert werden und in weiterer Folge damit auch das Verantwortungsgefühl jedes einzelnen für den Umgang mit dem ihm zur Verfügung stehenden Lebensraum und der Natur gesteigert werden.

Zielerreichung

Es wäre schön gewesen, wenn sich noch mehr Bürgerinnen und Bürger beteiligt hätten. Für die Teilnehmenden war die Sammelaktion jedoch erfolgreich und sie waren sichtlich stolz auf ihre Leistung.

Nachhaltigkeit

Nachdem viele Kinder teilgenommen haben, ist zu hoffen, dass ihnen bewusst wird, welche Auswirkungen eine unsachgerechte Müllentsorgung für Mensch, Tier und Umwelt hat und dass sie vielleicht in Zukunft auch ihre Mitschülerinnen und -schüler, Kolleginnen und Kollegen, Freunde ... für dieses Thema sensibilisieren können. Und ganz viele Erwachsene müssen sich hier noch sehr "an der Nase nehmen" und ihr Verhalten ändern!

Wieviele Personen konnten mit der Aktion erreicht werden: 50