Littering stinkt mir!

Gefördert

  • Kooperationspartner: Abfallwirtschaftsverband Osttirol
  • Ort: Lienz, Tirol
  • Datum: 08.06.2015 bis 31.08.2015
  • Homepage

Beschreibung

Zwei Radiospots weisen auf die Gefahren und Gerüche des Litterings hin. Die Spots werden mit einer Laien- Theatergruppe verfilmt und im Internet veröffentlicht.

Im Rahmen dieser Radiokampagne, bei der die Anti-Littering-Spots 90 mal ausgestrahlt werden, wird in einem Startup-Interview mit dem Umweltberater einiges über den Begriff Littering und das achtlose Wegwerfen in Osttirol zu erfahren sein.

Dabei wird bei den Spots bewusst auf den Dialekt und den oft raueren Umgangston der Region gesetzt.

Ein weiteres Highlight ist, dass diese beiden Radiospots als Slapstick verfilmt und über YouTube, Facebook, Whatsapp und der Website des AWV Osttirols im Internet verbreitet werden.

Geplant ist auch ein Wettbewerb/Gewinnspiel, bei dem kurze Handyvideos zum Thema Littering gedreht werden und dann auf der Webseite des AWVO für ein Voting veröffentlicht werden.

Ziele / Zielgruppen
Ziel ist, dass die Menschen über diese Spots reden und nach den Videos im Internet suchen. Damit soll erreicht werden, dass gelitterter Abfall verstärkt als unangenehm wahrgenommen wird und natürlich in Folge weniger Abfall achtlos weggeworfen wird.

Neben der Osttiroler Bevölkerung durch das Radio, soll über das Internet ein breites Publikum angesprochen werden.

Zeitverlauf / Geplante Vorgehensweise / Erwartete Ergebnisse
Mai 2015: Zeitplanung der Radio Spots und organisation des Videdrehs
erste Juniwoche 2015 Videodreh
8. - 13. Juni 2015: Startup-Interview, Videoveröffentlichung und Pressemitteilung (Zeitungen)
ab 13. Juni: Ausstrahlung der Radiospots

Nachhaltigkeit
Durch die Radiospots im Regionalradio für Osttirol und Oberkärnten werden über 20.000 Hörer erreicht. Über das Internet ist es noch schwer abzuschätzen. Das Gewinnspiel mit dem eigenen Anti-Littering-Video kann mit den "Likes" gezählt werden.